Warning: Creating default object from empty value in /home/customer/www/exotic-escorts.de/public_html/wp-content/plugins/uneebox_core/redux-framework/inc/class.redux_filesystem.php on line 28
AGB - Exotic-Escorts

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Exotic-Escorts

Bitte lesen Sie sich unsere Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, da diese im Falle einer Auftragserteilung als anerkannt gelten. Alle Dienstleistungen erfolgen auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen.

1. Buchung:

Buchungsanfragen per E-Mail entsprechen lediglich einer Kontaktaufnahme und sind grundsätzlich unverbindlich.
Nach detaillierter und vertraulicher Absprache mit dem Auftraggeber und der gewünschten Escort Dame, erhält der Auftraggeber eine Buchungsbestätigung (vorzugsweise per E-Mail).

2. Honorare:

Die Honorare für die Escorts sind unter dem Punkt „Honorar“ zu finden.

Alle Kosten während der Dienstleistung (wie etwa Getränke, Eintritt sowie Reise oder Übernachtungskosten) sind vom Auftraggeber zu tragen.

Die Kosten für Flugtickets und Bahnkarten ergeben sich individuell nach Reiseziel, Saison oder Buchungsfristen.

Eine eventuelle Erhöhung der Flug- oder Bahnkosten, nach Abschluss der Buchung trägt der Auftraggeber.

3. Zahlungsweise:

Die Zahlung erfolgt (wenn nicht anders vereinbart) zu Beginn der Verabredung in bar an den Escort.

Eine Anzahlung von 30% wird ab einer Buchungsdauer von zwei Tagen oder bei einer längeren Anreise des Escorts fällig.

Bei Reisearrangements wie z.B. das Buchen von Flugtickets ist der Reisepreis vorab auf unser Geschäftskonto zu überweisen.

Exotic-Escorts wird dann die endgültige Buchung der Tickets vornehmen.

4. Buchungsverlängerung:

Wird eine Verlängerung der laufenden Begleitung gewünscht, ist dies mit der Begleitperson abzusprechen. Kann diese eine Verlängerung ermöglichen, wird sie sich mit der Agentur in Verbindung setzen.

Mehrstunden werden gemäß unseren Honorarrichtlinien abgerechnet und sind direkt bei dem gebuchten Escort in bar zu bezahlen.

5. Stornierung/ Widerrufsrecht:

Im Falle einer dringlichen Verhinderung informieren Sie uns bitte umgehend, spätestens aber 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin. Ihre geleistete Anzahlung wird verrechnet, wenn Sie innerhalb von 4 Wochen ein Date mit einer unserer Escorts nachholen. Sollten Sie innerhalb einer kürzeren Frist von 48 Stunden das Date absagen, und innerhalb der Frist von 4 Wochen das Date nicht nachholen, wird die Anzahlung nicht zurückerstattet.

Exotic-Escorts Escort ist sehr daran gelegen, getroffene Vereinbarungen unbedingt und zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers einzuhalten. Sollte ein Escort dennoch kurzfristig verhindert sein (zum Beispiel durch Krankheit oder einen Unfall) so wird Exotic-Escorts einen Ersatz stellen. Sollte dies abgelehnt werden, wird eine eventuelle Anzahlung umgehend zurückerstattet.

Exotic-Escorts trägt in diesem Falle den Selbstbehalt der Stornokosten für das Flug- oder Bahnticket des Escorts, soweit der Kunde eine Reiserücktrittskostenversicherung abgeschlossen hat.

Weitere Ersatzansprüche des Auftraggebers sind ausgeschlossen.

Sowohl Exotic-Escorts als auch der Escort können jederzeit von der Buchung zurücktreten, wenn die Durchführung des Termins durch den Kunden nachhaltig gestört wird oder, wenn dieser sich in starkem Maß vertragswidrig verhält. In diesem Fall werden keinerlei Kosten ersetzt und eine eventuelle Anzahlung wird als Leistungsentschädigung einbehalten.

Eine kurzfristige Stornierung der Buchung bei/während Reisen ist im Falle von außergewöhnlichen, nachteiligen Umständen (wie etwa Streiks, Terroranschläge, Kriegshandlungen) möglich. Exotic-Escorts behält sich vor, bereits erbrachte oder zwingend erforderliche Leistungen in Rechnung zu stellen.

6. Diskretion

Alle Exotic-Escorts mitgeteilten Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden ausschließlich zur Auftragsbearbeitung verwendet und nicht für Werbe- oder Marketingzwecke genutzt!

Sämtliche personenbezogenen Daten unterliegen den datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.

Alle persönlichen oder geschäftlichen Daten werden freiwillig angegeben. Der Auftraggeber erklärt sich mit der Verarbeitung und Nutzung im oben genannten Rahmen und Umfang einverstanden.

Die Respektierung der gegenseitigen Privatsphäre wird vorausgesetzt. Bei allen Escorts handelt es sich um Privatpersonen mit Beruf und gesellschaftlichem Stand. Aus diesem Grund bitten wir von Fragen nach privaten Telefonnummern oder Adressen abzusehen.

7. Schlussbestimmungen

Für alle erteilten Aufträge gilt grundsätzlich das deutsche Recht. Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der des Auftragnehmers (Taufkirchen/Deutschland).

Der Kunde hat keinerlei Berechtigung die Ansprüche aus dem Vertrag an Dritte abzutreten.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, oder die Bedingungen eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Teile unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen oder Bestimmungen, die dem Sinn der unwirksamen Bestimmungen entsprechen.

X